Idee

Aus der Not geboren: Die «Lifebox» rettet im Notfall das Leben der Säuglinge

2015 brannte es in der Küche der Neonatologie-Station eines Schweizer Spitals. Der Vorfall endete glimpflich und es wurde niemand verletzt. Doch bei der genaueren Analyse des Vorfalls zeigte sich, dass die Rettung der Säuglinge nicht optimal möglich gewesen wäre. Eine Ernstfallübung lieferte wenige Monate später den definitiven Beweis: Es braucht unbedingt neue Evakuierungsmöglichkeiten für die kleinsten und schutzlosesten Patienten unserer Spitäler.

Die Fluchthaube für Jugendliche und Erwachsene ist für Säuglinge keine Option. Genauso wenig wie der Rettungstransport im weit über 100 Kilogramm schweren Inkubator. Auch die Recherchen nach weiteren Rettungsmöglichkeiten für Säuglinge blieben ergebnislos. Weder Feuerwehren noch andere Spitäler hatten eine Lösung. Eine unbefriedigende Situation. Denn wer will den Eltern eines Neugeborenen erklären, dass ihr Kind gestorben ist, weil es kein passendes Material für die Rettung gab? Wir nicht.
Deshalb machten wir uns an die Entwicklung eines Produktes, das eine sichere und schnelle Rettung von Säuglingen im Notfall ermöglicht. Wir, das sind fünf Mitarbeiter des Kantonsspitals Aarau, die in der Betriebsfeuerwehr, dem Sicherheits- dienst, in der Medizintechnik, der Pflege und der Schreinerei arbeiten. Gemeinsam gründeten wir die Firma «NeoRescue®». Nach zwei Jahren intensiver Entwicklung stehen wir kurz vor der Marktreife der «Lifebox».

Die «Lifebox» ist «medtech Kategorie 1» zertifiziert, erfüllt sämtliche Anforderungen an die Biokompatibilität und das Atemluftsystem ist PSA geprüft. Bei unserem Vorhaben werden wir von verschiedenen namhaften Partnern unterstützt.

NeoRescue GmbH

Bucheggweg 9

5035 Unterentfelden

Switzerland

www.neorescue.ch

info@neorescue.ch

+41 62 552 11 44

Privacy Policy

© 2019 by Neorescue